Aus der Art, wie das Kind spielt, kann man erahnen, wie er als Erwachsener seine Lebensaufgabe ergreifen wird.
Rudolf Steiner

Kopf, Herz und Handwerk

Mit Dezember hat an der Freien Waldorfschule Innsbruck das Interreg-Projekt „Kopf, Hand und Handwerk“ gestartet. In grenzüberschreitender Zusammenarbeit geht es darum, gemeinsam mit der Freien Waldorfschule Rosenheim und dem Verein „Weg e.V.“ aus Prien neue Lernformen in der Natur zu entwickeln, um besonders die nicht formalen Kompetenzen zu fördern.

Das Projekt wird ermöglicht durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung Interreg 2014-2020.

 

Link: http://www.euregio-zwk.org/projekte/kopf-herz-und-handwerk

Datei: Plakat Interreg Projekt-1.pdf

 

 

Montag, 27. April. 2015
10:17

Präsentationen der Jahresarbeiten

der 12. Klasse der Freien Waldorfschule Innsbruck

Jahnstr. 5, 3. Stock

Donnerstag, 30. April 2015

16.30 – ca. 21.30 Uhr

Montag, 23. März. 2015
15:12

Malkurs mit Dietlinde Trenkler

Leben mit der Farbe

Die vier Elemente
Erde – Wasser - Luft –Feuer

 

Mit dem Aquarellmalen und dem Zeichnen mit dem Kohlestift will dieser Kurs in ein spontanes, ursprüngliches Erleben der vier Elemente hineinführen. An diesem Wochenende werden wir uns mit dem Luftig – Leichten und dem Strömenden – Wässrigen beschäftigen, und uns überraschen lassen, ob die elementaren Stimmungen, die auf unseren Malblättern entstehen, sich zu einem konkreten Motiv verdichten lasse

 

  • Freitag, 8. Mai 2015: 18.00 – 21.00
  • Samstag, 9. Mai 2015: 10.00 – 12.00, 15.00 – 20.00
  • Sonntag, 10. Mai 2015: 10.00 – 12.00

Ort: Freie Waldorfschule Innsbruck, Jahnstraße 5

Kursgebühr: € 120.-

Anmeldung: bis 26. April bei Veronika Seeber,

Tel.: 0512/ 345 927

Teilnehmer:8 – 12

Freitag, 27. Februar. 2015
13:27

Präsentation der Jahresarbeiten der 12. Klasse

DO 30. April 2015 – Beginn 16:30 Uhr bis 21:30

ORT: Freie Waldorfschule Innsbruck

 

Die Jahresarbeiten haben zum Ziel, die individuellen Fähigkeiten und Interessen der Schüler und Schülerinnen zu fördern.
Um eigene Erfahrungen, Beobachtungen und Versuche und einen persönlichen Bezug zum Thema der Jahresarbeit zu gewährleisten, wird Wert darauf gelegt, dass die Arbeit nicht nur einen theoretisch schriftlichen Teil, sondern auch einen praktischen, experimentellen oder künstlerischen Teil enthält.
Den Abschluss der Arbeit bildet die öffentliche Präsentation. Sie findet in Form einer Ausstellung der Werkstücke sowie eines mündlichen Vortrags vor der Schulgemeinschaft und Gästen statt.
Die Jahresarbeit und ihre Präsentation gehören zum Abschluss der zwölfjährigen Waldorfschulzeit. Wir laden Sie alle zu den jeweiligen Themen herzlich zu uns in die Schule ein!

Montag, 02. Februar. 2015
09:53

PRÄSENTATION DER PROJEKTARBEITEN DER 8. SCHULSTUFE

Mittwoch 04. bis Freitag 06. Feber 2015

10.15 Uhr bis ca. 13.00 Uhr

Eurythmiesaal 3. Stock

 

In der 8. Schulstufe sind die Projektarbeiten ein wichtiger Bestandteil des Lehrplans. Die SchülerInnen befassen sich über einen längeren Zeitraum mit einem selbst gewählten Thema, das sich in drei Schwerpunkte gliedern lässt

  • praktischer Teil
  • schriftlicher Teil
  • Präsentation vor Publikum

Die SchülerInnen setzen sich ein selbst gewähltes Ziel, verfolgen das Thema über längere Zeit und machen etwas Eigenes daraus. Das verlangt von den SchülerInnen über längere Zeit ein beachtliches Durchhaltevermögen ab. Zwar steht ein Betreuer zur Seite, doch die Ausführung der Arbeit erfolgt selbständig. Für 13- bis 14-jährige Jugendliche ist es zweifellos eine besonders große Herausforderung ca. 15-20 Minuten vor einem gefüllten Saal zu sprechen.